ebz seit 1991

25 Jahre ERFURT Bildungszentrum

Unternehmensbroschüre

WERDEN SIE BILDUNGSPATE!
ubbtn3

Unternehmen der Stiftung

Akademie für
Wirtschaft und Technik

ERFURT Bildungszentrum GmbH

Opti.ma Dienstleistungs GmbH

Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH


Zertifiziert durch

TUEV

iMOVE Guetezeichen web


Projektlinks

Spanische Fachkräfte für Thüringen
NetzwerkStiftungenundBildung


Nominierung

Urkunde mini
Urkunde2
Urkunde2

 

19.02.2016 – Thüringen unterstützt Griechenland – Berufsausbildung soll strukturiert werden (TA 20.02.2016)

An dieser Veranstaltung war auch Frank Belkner – Geschäftsführer des ERFURT Bildungszentrum – zugegen und stellte konkrete Vorschläge aus dem Hause ebz vor.


Thüringen unterstützt Griechenland

Berufsausbildung soll strukturiert werden

Erfurt. Thüringen will dem unter hoher Jugendarbeitslosigkeit leidenden Griechenland bei der Qualifizierung von Berufsschullehrern unter die Arme greifen.
Damit solle der Aufbau eines modernen Berufsbildungssystems unterstützt werden, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Links) am Freitag bei einem Besuch des griechischen Arbeitsministers Giorgos Katrougalos in Erfurt.
Vertreter von Landesregierung, Wirtschaft und Arbeitsagentur trafen sich mit dem Politiker der linken Syriza~Partei zu Gesprächen in der Staatskanzlei, um zu beraten, wie Thüringen bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in dem südeuropäischen Land helfen kann. Diese liege derzeit bei 50 Prozent, sagte Katrougalos.
Thüringer Betriebe und Berufsbildungszentren sollen außerdem bei der Ausbildung griechischer Lehrlinge helfen - in Griechenland als auch in Thüringen.
Möglich sei dies in allen Ausbildungsgängen, die in Thüringen im dualen System aus Berufsschulen und Lehrbetrieben ausgebildet würden, sagte Ramelow. Nach seinen Angaben gibt es bereits ein berufspraktisches Projekt einer Solartechnik-Firma aus Südthüringen auf der griechischen Insel Kreta.
Für Griechenland sei vor allem die Weiterbildung der Lehrkräfte für die Berufsausbildung wichtig, sagte Katrougalos.
"Dieses Know-how brauchen wir."

(Beitrag der Thüringer-Allgemeine, 20.02.2016)

thugr 01
(Foto: Frank Belkner)

thugr 02
(Foto: Frank Belkner)