ebz seit 1991

25 Jahre ERFURT Bildungszentrum

Unternehmensbroschüre

WERDEN SIE BILDUNGSPATE!
ubbtn3

Unternehmen der Stiftung

Fachschule im Fachbereich Technik
staatlich anerkannte Ersatzschule der ERFURT Bildungszentrum gGmbH

ERFURT Bildungszentrum GmbH

Opti.ma Dienstleistungs GmbH

Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH


Zertifiziert durch

TUEV

iMOVE Guetezeichen web


Projektlinks

Spanische Fachkräfte für Thüringen
NetzwerkStiftungenundBildung


Nominierung

Urkunde mini
Urkunde2
Urkunde2

 

28.06.2016 - Das Thüringer Projekt "BLEIBdran" ein Erfolgsmodell zur Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Das Thüringer Projekt „BLEIBdran“ wurde von den insgesamt 41 IvAF-Projekten als einziges ausgewählt und darauf angesprochen, ob das ebz ein positives Beispiel der Vermittlung von Migranten in Arbeit präsentieren kann. Das Ergebnis wird in beigefügtem Video dargeboten. Viel Freude damit!

(http://www.esf.de/portal/SharedDocs/Videos/externe_Videos/irl-bund.html;jsessionid=4320E53905EFEC2DD95A4593037A6E35?nn=31198)

Ziel der "ESF-Integrationsrichtlinie Bund" ist es, vor allem Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit oder Ausbildung stufenweise und nachhaltig in den Arbeitsmarkt zu integrieren oder ihnen einen Schulabschluss zu ermöglichen. Dies erfolgt in Kooperationsverbünden mit aktiver Beteiligung von Betrieben oder Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung sowie von Jobcentern oder Agenturen für Arbeit.
Mit dem Programm werden bundesweit 128 Projektverbünde in drei Handlungsschwerpunkten unterstützt:

Im Freistaat Thüringen hat sich das IvAF Netzwerk "BLEIBdran - Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen" gegründet. Im Netzwerkverbund sind verschiedene Thüringer Träger mit dem Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen“ der ESF-Integrationsrichtlinie Bund tätig. BLEIBdran besteht aktuell aus sieben Teilprojekten, die bei sechs Trägern angesiedelt sind.

Dies sind im Einzelnen:

-       Das Institut für Berufsbildung und Sozialmanagement gemeinnützige GmbH (Koordination)

-       Flüchtlingsrat Thüringen e. V.

-       ERFURT Bildungszentrum gemeinnützige GmbH

-       Diakonie Ostthüringen gGmbH

-       Landratsamt Ilmkreis /Sozialamt

-       Ausländerbehörde der Stadtverwaltung Weimar

Die aktiv tätigen Träger unterstützen bleibeberechtigte Flüchtlinge und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt bei der Arbeitsmarktintegration. Trotz Arbeitsmarktöffnung für Bleibeberechtigte/Flüchtlinge ist es für diese Gruppe schwer, ohne intensive Beratung / Begleitung / berufliche Anerkennung eine Arbeit zu finden. Das liegt an unübersichtlichen Strukturen des Arbeits- und Ausländerrechts, Vorbehalten gegenüber MigrantInnen bzw. am Nichtwissen, originäre Förderangebote der Grundsicherungsträger auch für diese Zielgruppe zu nutzen. Ziel ist ein arbeitsmarktrelevantes Beratungsnetzwerk für bleibeberechtigte Flüchtlinge und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt aufzubauen. In diesem Zusammenhang werden durch das  ERFURT Bildungszentrum gemeinnützige GmbH folgende Maßnahmen zur Integrationsförderung angeboten:

  1. Gemeinsame Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen
  2. Durchführung von Bewerbungstrainings
  3. Begleitung zu Ämtern und Behörden
  4. Begleitung und Vermittlung zu potentiellen Praktikums-, Ausbildungs-, und Arbeitsbetrieben
  5. Sozialpädagogische Betreuung und Beratung
  6. Qualifizierungskurse (Stapler, Schweißen, EDV-Kurse, etc.)
  7. Vernetzung mit den anderen Projektpartnern, Netzwerkentwicklung, Netzwerkpflege