ebz seit 1991

25 Jahre ERFURT Bildungszentrum


WERDEN SIE BILDUNGSPATE!
ubbtn3
Aktuelle
Stellenangebote
ubbtn4

Unternehmen der Stiftung

Fachschule im Fachbereich Technik
staatlich anerkannte Ersatzschule der ERFURT Bildungszentrum gGmbH

ERFURT Bildungszentrum GmbH

Opti.ma Dienstleistungs GmbH

Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH


Zertifiziert durch

TUEV

iMOVE Guetezeichen web


Projektlinks

Spanische Fachkräfte für Thüringen
NetzwerkStiftungenundBildung


Nominierung

Urkunde mini
Urkunde2
Urkunde2

 

Chinesisches Pilotprojekt abgeschlossen

 17 junge Chinesen erhielten am Dienstag (26. Juni 2018) ihre Abschlusszeugnisse nach einer erfolgreichen Ausbildung durch eine deutsch-chinesische Kooperation. Die Übergabe der IHK-Zeugnisse fand in der ERFURT Bildungszentrum gGmbH (EBZ) im Beisein von Dr. Liu Lixin, Gesandter des Botschafters aus der Bildungsabteilung der chinesischen Botschaft in Berlin, statt.

 Damit wurde ein bundesweit einmaliges Pilotprojekt des EBZ erfolgreich beendet, welches 2014 begonnen hatte. Die jungen Chinesen absolvierten eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, welche drei Jahre unter Leitung des EBZ in China und anschließend ein Jahr in Deutschland stattfand. Betreut wurden sie die gesamte Zeit von erfahrenen Ausbildern des EBZ, welche einerseits nach China reisten und andererseits anschließend in Erfurt die Themen und vor allem viel Praxis weiter vermittelten. Dazu zählte auch die Vermittlung eines sechswöchigen Praktikums in Thüringer Industriebetrieben. Die Auszubildenden lernten von Anfang an Deutsch. „Das ist eine wichtige Grundlage, da die Prüfung durch die IHK in Erfurt abgenommen wird und die Teilnehmer einen vollwertigen deutschen IHK-Berufsabschluss erhalten sollen“, erläutert EBZ-Geschäftsführer Frank Belkner. Die Ausbildung erfolge dabei streng nach deutschen Standards und Qualitätsrichtlinien und sei in dieser Form deutschlandweit einmalig.

Die Kooperation mit China bestehe bereits seit vielen Jahren. Seit über 10 Jahren entwickle man gemeinsam mit Partnern vor Ort und in anderen Ländern internationale Projekte der Aus- und Weiterbildung. An fünf chinesischen Standorten gebe es derzeit ca. 20 Kooperationsklassen.

 „Wir haben hier Pionierarbeit geleistet, von der wir in den nächsten Jahren zehren wollen“, blickt Frank Belkner in die Zukunft. Der Erfolg dieser 1. internationalen Kooperationsklasse bestätige die hervorragende Qualität der Ausbildung im EBZ und auch die hier getroffene Entscheidung, weiterhin international neue Wege in der Bildung zu gehen. Sehr wichtig bei der Umsetzung sei hier die Unterstützung durch die IHK Erfurt und den Unternehmen aus der Region, so Belkner.

Der Beigeordnete Steffen Linnert beteiligte sich in Stellvertretung des Erfurter Oberbürgermeisters an der Zeugnisübergabe.

Zusammen mit allen Betreuern und Ausbildern freuten sich die 17 jungen Chinesen über ihren bestandenen Abschluss.

Frank Belkner, Geschäftsführer ERFURT Bildungszentrum (re) und Manuela Wolff, Projektleiterin vom EBZ übergaben den besten Absolventen eine Auszeichnungsurkunde. Fotos: Presseagentur FAKT